header


1959 geboren und in den USA, Japan und Deutschland aufgewachsen, in Neuwied lebend, Mutter von zwei Töchtern.
Juni 2012
Eröffnung des Bewegungsraumes dojovanwell mit laufenden Kursen und Einzelunterricht für Kinder, Jugendliche
und Erwachsene in Ki Aikido,
Meditation und Dharma Dance.
Die Franklin Methode® fließt in
den Unterricht ein.


Seminarangebote in Zusammenarbeit mit
anderen Aikido Lehrer/Innen, Bewegungs-
pädagogen und Künstler/innen. Kursleitung in
Bildungs- und Beratungsstellen im Bereich Gesundheit,
Bewegung, Achtsamkeitstraining und gewaltlose
Kommunikation.
Stimm,- Bewegungs,- und Präsenzarbeit in Schulen, z.B. in Vorbereitung
eines Klassenspiels oder anderer Bühnenauftritte. Individuell gestalteter
Einzelunterricht.
Hintergrund meiner Arbeit ist das Interesse an den Beziehungen
zwischen Körper und Geist. Ein weiterer Schwerpunkt ist Kommunikation
und die Praxis einer wertschätzenden Haltung, welche Kooperation
und gemeinsame Kreativität ermöglicht.
Hier finden Sie mehr zu meinem beruf-
lichen und persönlichen Entwicklungsweg:
Einjähriges Gaststudium an einem College in USA
im Bereich Kunst, Tanz und buddhistische Philosophie.
Diplomsportstudium und Abschluss an der Sporthoch-
schule Köln mit den Schwerpunktfächern Spiel – Musik –
Tanz und Bewegungstheater.
1982
Beginn der 13 jährigen Bühnenauftritte mit dem Bewegungs-
theater Mobilé , Mitbegründerin und Gesellschafterin der
Mobilé GmbH – einer Gesellschaft zur Umsetzung von Marketing-
ideen in Body Comedy
1983
Anfang des Aikidotrainings (Interview im Aikido Journal:
hier klicken und Sie finden auf Seite 28-31 mehr Infos)
)
1990 – 1992
Tourneen mit dem 2 Frau Körpertheater Living Pyjamas mit „Haben Sie sich schon Mal geträumt“ und „ZwischenTraum“
1993/94
Studienaufenthalte an der Naropa University, Colo-
rado/USA, einer privaten liberal arts Universität,
inspiriert von einer kontemplativen Erziehungspädagogik
Beginn des fortlaufenden Studiums und der Praxis in der
Shambhala-Buddhistischen Tradition
1995
Darstellerpreis im Deutschen Literatur-Theater-Preis für die
Rolle in ‚Ansichten eines Clowns’ mit dem Clowns-und Mimen-
theater Bonn (unter der Regie von Susanne Berger)
1996
Musik-Tanz Improvisationsprojekt mit dem Duo Klang & Körper
Internationales Theaterfestival in Ouagadoogoo/Burkina Faso:
Auftritte mit ‚Aschenputtel in Afrika’,
Finanzierung Deutsches
Auswärtigen Amt
2. Dan im Bundes-
verband der
Aikidoschulen (BdAS)


„Mir ist es eine Freude mit-
zuerleben, wenn Menschen an Selbstvertrauen gewinnen,
im Körper und bei sich selbst ‚ankommen’, ihre Kraft wahrnehmen, sich in ihrer ganz eigenen Art
mitteilen und in der Gruppe ihren
Platz finden.”

2013
dreijährige Fortbildung zur Bewegungspädagogin
nach der Franklin Methode®
2014
Regie für 12. Klassspiel der Rudolf-Steiner Schule Mittelrhein
mit Goethes Faust Teil 1
2015
Fortbildung zur Meditationsanleiterin in der Shambhala-buddhististischen Tradition
2016
2. Dan im Ki No
Kenkyukai Association
Internationale
(Ki Aikido Verband)



Footer